Folienummantelten Möbelplatten bei BÜRSTADT Furniture
Dieses Oberflächeninspektionssystem überwacht zusammen mit dem Kanteninspektionssystem ColourBrain® Edge die Qualität von folienbeschichteten Möbelteilen in der Ummantelungslinie. Es werden beide Großflächen - oben & unten, sowie  beide Schmalseiten - links & rechts auf Beschichtungsfehler geprüft. Außerdem ist dieses System mit einer Live-Anzeige des Folienstoßes ausgestattet. Defekte Bauteilsegmente werden zur späteren Ausschleusung nach der Plattenaufteilung markiert.

Büromöbelteile bei ASSMANN Büromöbel

Dieses System ist in eine Losgröße-1-Fertigung, nach der Aufteilsäge integriert. Es werden beide Großflächen inspiziert und defekte Bauteile ausgeschleust. Die verbleibenden Gut-Teile werden dann in der Kantenbearbeitungsmaschine an allen vier Kanten im Durchlauf auf Fräsfehler und fehlerhaftes Aufbringen des Kantenbands inspiziert. Bei Nichterfüllung der eingestellten Qualitätskriterien wird das Teil ausgeschleust und an einen sogenannten Nacharbeitsplatz befördert. Der Bediener kann dann entscheiden, ob dieses Teil nachgebessert oder nachproduziert werden muss.

Hochglanz-Möbelteile bei TPS/ILCAM

In dieser Lackierlinie mit Curtain-Verfahren werden Hochglanz-Möbelfronten auf typische Lackierfehler, wie z. B. Einschlüsse inspiziert. Die Teile-Qualität wird in 3 Fehlergruppen eingeteilt - tolerierbar, reparabel und irreparabel.

Hochglanz Möbelteile bei Stilcurvi

In dieser Produktion werden die Bauteile im Giessverfahren im Bauteilteppich lackiert. Das Inspektionssystem ColourBrain® Paint prüft die Unterseite der Teile vor der Lackierung auf Flecken, Kratzer und Punkte. Bei Fehlerdetektion wird die Platte gewendet und die fehlerhafte Seite wird überlackiert. Damit ist ein hohes Maß an Materileinsparung und eine optimale Maschinenbelegung möglich.
Nach oben